Suche
Suche Menü

Die Followerexplosion

Hallo liebe Leser

Da ich in letzter Zeit einige Artikel zum Thema Bots und „Bescheissen um Follower zu kriegen“ gelesen habe, fand ich es an der Zeit mich zu meinen 52`000 Followern auf 500px zu äussern:

Auch ich denke dass 500px früher extrem viel besser war als es sich heute präsentiert. Zuerst dachte ich, es läge daran, dass Instagram 500px den Rang abgelaufen hatte und im Gegenzug „Instagrammers“ auf 500px auf irgend eine Weise unterstützt wurden, damit sie Firma Boden gut machen konnte. Wenn es wirklich so war, ging das meiner Meinung nach nach hinten los, da es plötzlich nicht mehr nur um gute Fotos ging. Die Selbstinszenierung mit speziellen Bildlooks  hatte seinen Platz auf der Plattform gefunden. Als ich mit meinen knapp 700 Followern brav jede Woche mal postete, dachte ich auch ein paar Mal: „Also das was ich da an Fotos auf den vorderen Plätzen im Ranking sehe, das sollte ich doch auch hinkriegen.“ Was war also der Schlüssel um zu mehr Reichweite und Beachtung zu kommen? Ich dachte mir nichts dabei und hoffte, dass irgend eine grosse Nummer auf der Plattform mir folgt, um dann bei seinem Followerfeed mit meinen Fotos vertreten zu sein, wenn er eines meiner Bilder geliked hat. Somit sollte es doch möglich sein mehr Leute anzusprechen. Der Tag wird vielleicht irgendwann einmal kommen, einfach ein Bisschen Geduld.

Gegen Ende letzten Jahres, ich war gerade mit meiner Frau auf Wintertour, sah ich dass mir auf einen Schlag plötzlich 500 Leute mehr folgten als noch gestern. Natürlich dachte ich zuerst einmal, dass ein Bild von mir voll eingeschlagen haben muss. Doch die 120 Likes auf meinen letzten Beitrag konnten wohl kaum der Auslöser sein. Als nächstes nahm ich die neuen Follower unter die Lupe. Fast keine Profilbilder, meist null Follower und teilweise auch Profile, die nur dazu dienten irgend einen Inhalt wie zum Beispiel Produkte oder Firmen zu promoten. Die hatten dann auch ganz komische Namen wie „18869483455“ oder „thelocksmithendinborough“.

Ich schrieb 500px, dass da irgend etwas gewaltig schief laufen muss. Ich dachte zuerst an irgend einen Hackerangriff, der die Plattform ins Visier genommen hat. So viele irgendwie sinnlose Profile die unaufhörlich meinen Followercounter nach oben jagten. Die Antwort von 500px liess zwei Tage auf sich warten. Sie teilten mir mit, dass sie mich allen neuen Usern vorschlagen die sich neu auf der Seite registrierten, das sei doch eine super Sache für mich. Somit war das Rätsel gelöst weshalb fast alle neuen Follower selber noch gar keine Follower hatten. Gleichzeitig war die Qualität der Follower sehr gering, da sich ja nicht jeder der ein Profil registriet, dann auch wirklich aktiv bei 500px mitmacht. Somit hatte ich zwar viele Follower, aber im Vergleich eigentlich wenig Resonanz. Trotzdem hatte ich natürlich mehr Likes auf meinen Bildern. Am Anfang so ca. 300 bis heute so um die 800 bis 11oo Herzchenbuttons bei jedem geposteten Bild. „Normal“ war früher für mich so um die 130 Likes pro Bild und ganz selten einmal eines, das bis zu 800 Likes geholt hatte. In den ersten zwei Wochen bekam ich pro Woche ca. 10`000 Follower mehr, was mir schon ziemlich komisch vorkam, obwohl ich gleichzeitig ja auch einen Nutzen daraus zog. Unterdessen hat es sich so bei 1000 Followern alle drei bis vier Tage eingependelt. Ich bin mir nicht sicher, ob ich noch auf der Promotionlist drauf bin. Ich denke es eher nicht. Die Follower generieren sich inzwischen wohl daraus, dass ich mit jedem Bild auf 99.5 Puls oder mehr komme und somit halt viel präsent bin auf der Plattform. Vielleicht ist das auch total falsch, keine Ahnung.

Was hat das jetzt mit guter Fotografie zu tun? Wohl herzlich wenig, da ich ohne mein Zutun eine astronomische Zahl an Followern erreicht habe. Ich kann mir höchsten zu Gute halten, dass die Leute von 500px mich zum Promoten ausgewählt haben. Irgend eine Art Qualität muss ich wohl bieten. Sicher war es bei der Anzahl an guten Fotografen auf 500px einfach Zufall, so ähnlich wie wenn man ein Preisausschreiben gewinnt. Nebst der erhöhten Aufmerksamkeit die ich auf der Plattform kriege, bleibt ein schaler Nachgeschmack. Vor allem auch desshalb weil das Ansehen der Plattform gerade ziemlich den Bach runter geht, was ich nur zu gut verstehen kann.

Um wieder zum Anfang meines Beitrag zurückzukehren: Als ich die Berichte über die Bots und die Programme gelesen habe, die einem automatisch Kommentare und Likes generieren, kam ich mir schon ein wenig blöd vor. Natürlich sah es ganz danach aus als hätte ich genau das gemacht. Ich musste mich plötzlich für etwas rechtfertigen womit ich nichts am Hut habe. Auch meine vormals 12`00o Follower auf Facebook kamen nicht unter unlauteren Methoden zustande. Ich war damals (vor ungefähr 3 Jahren) so blöd und investierte ca. 500CHF in Werbung rund um den Globus. Die 5000 Follower aus Indien waren für meine Traffic nicht wirklich förderlich, genauso stand es um die Follower aus Chile oder sonst woher. Ich hatte das Werbetool von Facebook nicht zu meinem Vorteil genutzt. Irgendwann war es mir zu blöd und ich habe 8000 Follower gelöscht, die sich eigentlich gar nie für meine Seite interessierten. Unterdessen geht es ganz langsam Bergauf.

Zum Abschluss kann ich nur Folgendes festhalten: Folgt den Leuten deren Arbeiten ich schätzt. Macht euer Ding egal was gerade angesagt ist. Lasst euch nicht blenden von Zahlen und Fakten auf dem Internet. Jeder Hype geht wohl einmal zu Ende. Tut was euch Spass macht und bleibt euch treu. Fotografiert weil es euch befriedigt, egal wie viele Leute euer Bild sehen. Nicht immer muss aus einem Hobby ein Beruf werden, auch wenn euch das die sozialen Plattformen teilweise weismachen wollen, das dies recht einfach wäre.

Geniesst das Leben

Roman

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Roman, guter Beitrag. Ich warte noch wie du früher, dass ein Foto durch die Decke geht und ich dadurch meine Followerzahl steigern kann auf 500px. Leider geht dort ohne Follower rein gar nichts mehr, was ich sehr schade finde. Auch mit dem neuen Pricing haben sie sich nicht gerade Freunde gemacht. Wir werden sehen, wie es mit der Zukunft um 500px steht. Schönes Weekend, Gruss Christian

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


error: Content is protected !!